Was passiert mit Ihren Haustieren, wenn Ihnen etwas zustößt?


Die HelpMyPet-Notfallkarte identifiziert Sie als Tierhalter, wenn Sie in eine Notsituation geraten. Ob am Wohnort, im Urlaub oder auf Reisen: Wenn Herrchen oder Frauchen etwas passiert, setzt der Haustiernotdienst automatisch eine Hilfskette in Gang.

Wenn ihre Halter in Not geraten, verenden Haustiere häufig hilflos Zuhause, weil sie nicht oder zu spät gefunden werden. Denn wenn Frauchen oder Herrchen unterwegs etwas zustößt, wissen die Ersthelfer vor Ort nichts von einem daheim gebliebenen Vierbeiner.

Das will der Haustiernotdienst „HelpMyPet“ jetzt ändern und hat dazu eine Hilfe entwickelt, die mittels einer SOS-Nummer automatisch eine Rettungskette für das Tier in Gang setzt. Im Notfall muss lediglich Ihre persönliche SOS-Nummer auf HelpMyPet.de eingegeben werden, um eine Hilfskette für Ihre Haustiere in Gang zu setzen. Die Notfallfunktion ist in 22 Sprachen verfügbar. Egal in welchem Land Sie in eine Notsituation geraten und egal welche Sprache die Helfer vor Ort sprechen – Ihre persönliche SOS-Karte enthält Notfallhinweise in 7 Sprachen. Über das Internetportal HelpMyPet.de nimmt „HelpMyPet“ den Haltern die Sorge bei einem Unfall im Urlaub. Denn über das internationale Portal kann beispielsweise auch medizinisches Personal in einem ausländischen Krankenhaus den Hilferuf für das Haustier absetzen.

Der Haustiernotdienst ist kostenfrei, lediglich für die SOS-Karte fällt eine Gebühr in Höhe von 5 € an.
Wie „HelpMyPet“ ganz genau funktioniert lesen Sie hier: www.HelpMyPet.de