Johanna und Harald zu Besuch in Ungarn 10.11.2018


Wir sind Samstag um 1.00 Uhr morgens mit Anhänger, der vollgepackt mit der großen isolierten Hundehütte, mehreren Matratzen, Hundepolster, Leckerlis,   Richtung Ungarn losgefahren. Nach 660 km um Punkt 9.00 Uhr morgens sind wir in der Nähe von Karcag angekommen,

Dort wo Clara wohnt. Erstmal wurden wir von mehreren Hunden begrüßt ,die ich gleich mit ein paar Leckerlis auf meine Seite zog und mir nicht mehr von der Seite wichen. Der sehr herzliche Empfang von der Clara samt ihrer lieben Freundin hat uns berührt. Nach dem wir gemeinsam alles abgeladen und verstaut hatten konnten wir bei einem Kaffee alles fragen was uns beschäftigt hat!

Danach fuhren wir zum Penny Markt um 250kg Hundefutter zu besorgen. Dann fuhren wir weiter ins dortige Tierheim. Der erste Eindruck war für uns beide als Hundebesitzer ein Schock! Mit einem Tierheim wie bei uns hat das nichts zu tun, Aber unter den Vorort Umständen wird dort das Beste rausgeholt um so viele Hunde wie möglich aus der Tötung zu Retten!

Wir hatten Tränen in den Augen und mussten uns beherrschen! Trotzdem was diese Hunde bereits erlebt hatten wurden wir abgeleckt, freudig Begrüßt und und konnten ihm Auslauf auch einige Streicheleinheiten verteilen.

Da wir selbst zu Hause 5 gerettete Tierschutz Hunde haben wissen wir wie absolut treu und dankbar ein solcher Hund ist. Wir werden auch in Zukunft nur solchen geschändeten Hunde ein für immer zu Hause geben.

Der Winter wir dort sicher nicht angenehm werden? Uns hat das Herz geblutet das wir nicht ein paar mitnehmen konnten! Wir haben vollsten Respekt vor den Helfern und Arbeitern vor Ort.

Nach einer Stärkung und einer herzlichen Umarmung haben wir wieder um 17.30 die Heimreise angetreten. Nach einem anstrengenden Tag, mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck sind wir um 23.00 Uhr wieder heil zu Hause angekommen. Nach dem uns unsere Lieblinge begrüßt hatten, wurden wir von oben nach unten abgeschnüffelt.

Ich kann zum Abschluss nur eines sagen, diese Leid dort sollte man selbst gesehen, gerochen und gehört haben. Wir werden auf alle Fälle wieder runter fahren und helfen wos geht? Mfg Johanna und Harald Haslinger aus dem schönen Österreich, samt Hundis 😍😍😍😍