Neue Wege


Stellungnahme zur aktuellen Veränderung bei Paradies für Tiere e.V.

Zu unserem großen Bedauern teilen wir hiermit mit, dass die Zusammenarbeit des Vereins Paradies für Tiere mit Krisztina Fedak, Leiterin des Tordaszoo in Ungarn, sowie Simona Nincakova, Leiterin der Station Kezmarok in der Slowakei zum 01.07.2017 beendet wird. Zum selben Datum verlassen die Projektbetreuer dieser Stationen unseren Verein, da sie die Neuausrichtung der Kernaktivitäten des Paradies für Tiere e.V. nicht unterstützen möchten.

Wir bedauern diesen Schritt sehr, denn wir haben eine Menge Herzensblut, Zeit und Spenden in die Stationen dieser geschätzten Partner gesteckt. Sehr gerne würden wie sie weiterhin im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützten wollen und Projekte auch in diesen Stationen starten. Doch es soll nicht sein, also heißt es Abschied nehmen.

Wir wünschen unseren ehemaligen Helfern und beiden Stationen auf ihrem gemeinsamen Weg alles erdenklich Gute und bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Unsere Vision

Seit mehr als 10 Jahren betreiben wir aktiven Tierschutz, überwiegend mit Partnern in Ungarn.

Der Verein Paradies für Tiere e.V. wurde mit folgendem Zweck gegründet – Auszug aus der Vereinssatzung:

2.1. Paradies für Tiere e.V. ist selbstlos tätig. Der Verein verfolgt keinen wirtschaftlichen Zweck, sondern dient dem Schutz der Tiere im In- und Ausland. Im Rahmen der Vereinstätigkeit fördert der Verein das Verständnis zwischen Mensch und Tier, übernimmt im Rahmen seiner Möglichkeiten hilfsbedürftige Tiere und vermittelt diese an geeignete Personen weiter.

Dieser Punkt ist für uns die ultima ratio, das heißt die letzte Möglichkeit. Primär geht es um die Unterstützung vor Ort und im besten Fall auch die Unterstützung zur Vermittlung in den betreffenden Ländern. Nach Rückbesinnung auf diesen Punkt der Vereinssatzung, mussten wir leider feststellen, dass die Vermittlung der Hunde aus unseren ausländischen, geförderten Stationen mehr und mehr in den Vordergrund gerückt ist.

Dies war nie unsere erste Priorität und darf es auch nicht sein!

Wir haben den Verein mit den Grundgedanken 2.1 der Satzung gegründet und möchten diese ab sofort wieder in den Vordergrund unserer Bemühungen stellen. Uns geht es in erster Linie um – Auszug aus der Vereinssatzung:

2.2. Der Verein beschafft Spenden/Mittel um diese zweckgebunden einzusetzen. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

Förderung des Tierschutzgedankens im In- und Ausland durch Aufklärungsarbeit an der Bevölkerung, auch in Zusammenarbeit mit ausländischen Vereinen/Tierheimen/Organisationen,

Hierauf möchten wir in Zukunft unsere ganze Aufmerksamkeit richten. Der Start dazu ist unser Projekt in der Puszta – Kunhegyes. Hier wurden am 23.06.2017 durch unsere 1. Vorstandsvorsitzende, Iris Tzamalidis, erste wichtige Schritte in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde begangen. Im Moment werden Verträge ausgearbeitet, um die ehemalige Auffangstation durch unseren Verein zu übernehmen. Weiter sollen gemeinsame Projekte wie die folgenden in Kunhegyes durchgeführt werden:

  • Kastrationsaktionen
  • Aufklärung in Sachen Tierschutz
  • Besuche in Schulen
  • Besuche in Altenheimen
  • Austausch von deutsch-/ungarischen Praktikanten

Dies ist ein sehr erfolgreicher Schritt in die richtige Richtung!

Unser Ziel

Das neue alte Ziel ist, unsere ganze Aufmerksamkeit zu bündeln und das Tierheim Kunhegyes im Sinne unserer Satzung aufzubauen. Betreut wird dies vor Ort durch ein einjähriges freiwilliges Praktikum eines unserer Mitglieder. Gestartet wird offiziell ab dem 01.09.2017. Um dieses und weitere Projekte, wie im folgenden aufgelistet, durchführen und finanzieren zu können, suchen wir Projektpaten, im In- und Ausland.

  • Führen von Pflegestellen im In- und Ausland, die in Not geratene Tiere aufnehmen und versorgen
  • Bekämpfung von Tierquälerei und Misshandlungen durch Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, über die Möglichkeiten der Abschaffung, bzw. jeweilige Möglichkeiten die das Veterinäramt oder Tierschutzgesetz des jeweiligen Landes bietet
  • Unterstützung von Kastrationsprojekten und Vergabe von Kastrationsaufträgen
  • Sensibilisieren der Öffentlichkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz über die Zustände in Tötungsstationen in Süd- und Osteuropa
  • Übernahme der tierärztlichen Kosten, Kosten der Angestellten, Futterkosten, Renovierungskosten der Auffangstationen, mit welchen wir eine Partnerschaft haben, um eine annähernd artgerechte Unterbringung zu gewährleisten
  • Finanzielle Beteiligung beim Bau größerer Objekte oder großer Renovierungen in den Partnerauffangstationen
  • Finanzielle Unterstützung bei der Unterbringung und Versorgung unserer Praktikanten vor Ort

Für unser neues großes Projekt mit Fokus auf den Auf- und Ausbau unseres Tierheimes in Kunhegyes, ist das Paradies für Tiere auch in Zukunft auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir suchen hierfür Helfer, die gerne einmal ehrenamtlich anpacken möchten und so aktiv am Aufbau beteiligt sein werden, genauso wie finanzielle Unterstützung zur Verwirklichung dieses großen Vorhabens. Als erster Abschnitt steht der Bau einer Lager- und Quarantänestation an, damit die Futterspenden gut über den Winter kommen und kranke Tiere direkt versorgt werden können.

Machen Sie mit!

Wenn Sie gerne eine monatlich Projektpatenschaft in Höhe Ihrer Wahl hierfür übernehmen möchten, melden Sie sich bitte bei unserer Sandra Unger unter paten@paradies-fuer- tiere.de

Bei Interesse an einer baulichen/handwerklichen Unterstützung vor Ort wenden Sie sich bitte direkt an Iris Tzamalidis unter info@paradies-fuer- tiere.de

Falls Sie uns mit einer einmaligen finanziellen Spende helfen möchten, ist diese über unsere Homepage unter https://paradies-fuer- tiere.de/spenden-und- helfen/geldspende/ möglich.

Natürlich werden wir Sie wie immer transparent auf unserer Homepage, sowie in Facebook, über die Fortschritte des Projekts, die Verwendung Ihrer Spenden, sowie über die felligen Bewohner auf dem Laufenden halten.

Bleiben Sie uns gewogen! Die Fellnasen und wir danken es Ihnen von Herzen.

Ihr Paradies für Tiere Team