Fellnasen im Glück


Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
Albert Schweitzer

Vereinsvorsitzende Iris Tzamalidis und Teammitglied Ronja Möbius haben seit Freitag sehr füh morgens (2:00 Uhr) knappe 13 Stunden im Auto verbracht, um ein paar wenigen Fellnasen im Glück die Chance zu geben, ein besseres Leben zu führen. Nicht im Zwinger leben zu müssen, nicht Tag ein und aus die gleichen Gitterzäune, die gleichen Menschen, die gleichen Hunde sehen zu müssen und den gleichen tristen Alltag führen zu müssen. Stattdessen Liebe, Freude, Streicheleinheiten zu erfahren. Dinge, die sie aufgrund der wenigen Mitarbeiter und vor allem der wenigen Zeit nicht kennenlernen dürfen. Jeder dieser wunderbaren Schwarznasen hat ein liebevolles, warmes und futterreiches Zuhause verdient. Jeder der Vierbeiner, egal wie unterschiedlich ihre Charaktere sind, hat einen Menschen verdient, der ihn auslastet, Liebe und Sicherheit bietet und vor allem einen Menschen, der ihn nimmt wie er ist.

Für 11 Fellnasen aus der Slowakei ist es soweit, sie machen sich auf die Reise nach Deutschland. Und freuen sich darauf, nach langer Autofahrt ihre neuen Familien kennenzulernen. Bitte haben Sie Geduld mit den Vierbeinern, in Deutschland ist alles neu und ungewohnt. Jedes Tier wird sein Bestes versuchen zu verstehen, wie diese unbekannte Welt funktioniert. Helfen Sie ihm dabei und führen Sie Ihren Hund sicher durch den Alltag. Alles wird gut!

Teammitglied Denise Kampfl hat die lange Reise nach Ungarn angetreten und nimmt 14 Hunde mit nach Deutschland zurück. Dort werden die Fellnasen schon ungeduldig von ihren neuen Familien und Pflegestellen erwartet.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit Euren neuen Familien!
Das Team von Paradies für Tiere

PS: Bitte das Sicherheitsgeschirr nicht vergessen und im Zweifelsfall an Halsband und Geschirr anleinen.


Wir sind erstmal in einer Pflegestelle (PS) und freuen uns über Besuch:


Fellnasen im Glück: Wir reisen nach Hause (Endstelle)!