Hunde Kategorie: Happy Dogs 2015


Berta

Berta ist eine kleine verspielte und liebe Hündin. Berta hat auf die Strassen in Kunhegyes tagelang herumgeirrt, bis sie zu Mesi in die Station kam. Sie ist am Anfang ängstlich, aber wenn sie Vertrauen fasst, ist sie anhänglich und sehr freundlich.


Miniyorki

Er lebte bei einer Zigeunerfamilie. Er sollte getötet werden, wenn er ihnen kein Geld bringt. Er musste in einem Käfig leben und hatte weder Futter noch Wasser. Er ist sehr süß und ein sehr lieber Welpe. Er liebt es zu spielen und ist sehr glücklich, wenn man mit ihm spielt. Seit er in der privaten Auffangsstation ist, hat er schon etwas an Gewicht zugelegt. Er lebt im Haus, geht aber manchmal auch in den Garten. Er ist verträglich mit Gina und Jenny.
Wenn es klappt könnte er Ende November reisen.


Tiny

Tiny wurde in Kunhegyes gefunden. Es wurde erzählt, dass sie schwanger sei. Allerdings stellte sich heraus, dass sie einen Tumor im Körper und einen in der Gebärmutter hatte. Sie ist immer noch sehr dünn und unterfüttert. Sie hatte Zahnstein auf ihren Zähnen, dieser wurde ihr ebenso wie der eine Tumor bereits entfernt. Des Weiteren wurden ihre Krallen geschnitten. Der Tumor an der Gebärmutter muss auch noch operativ entfernt werden.


Sammy

Ajna wurde mit ihren Welpen in einem Straßengraben gefunden. Der Mama und den Welpen geht es sehr gut. Sie können Mitte Dezember ausreisen. Sie sind wie alle Welpen verspielt und wollen viel lernen. Sie sind bereit bald auf die Welt losgelassen zu werden.


Manna

Manni ist eine Puli Oma. Sie ist 11 Jahre alt und noch fit. Verträglich ist sie mit allem und ist eine gemütliche Maus, die es liebt spazieren zu gehen und gestreichelt zu werden.


Boomer

Batyu und ihre 7 Kinder wurden in einem Kanal gefunden, Krisztina hat sie gerettet. Die Hundedame Batyu war sehr schwach aber hat sich inzwischen sehr gut erholt . Den Kindern geht es sehr gut , sie entwickeln sich prächtig und könnten bereits im Januar in ihr neues Zuhause reisen.


Nino

Nino – 6-8 Monate alt, rüde, 46 cm. Nino ist von alleine in die Station gekommen. Sein Besitzer hat ihm nicht gesucht und bestimmt vermisst ihm auch nicht. Nino ist ausgesprochen lieb, freundlich zu Allem und verspielt wie ein Hundekind. Er ist ein freundlicher und aktiver Hund, der es liebt mit seinem Tennisball zu spielen. Er ist ein kleines Kraftpaket. Nino übt ganz fleißig das Laufen an der Leine. Er ist den Menschen gegenüber nicht dominant,er ist Verträglich mit seinen Artgenossen.


Anna

Ajna wurde mit ihren Welpen in einem Straßengraben gefunden. Der Mama und den Welpen geht es sehr gut. Sie können Mitte Dezember ausreisen. Sie sind wie alle Welpen verspielt und wollen viel lernen. Sie sind bereit bald auf die Welt losgelassen zu werden.


Tinta

Tinta ist vier Monate alt und dachte, sie hat es endlich geschafft. Nicht mehr auf der Strasse hungern, oder in der Tötungsstation zittern. Aber ihr neues zuhause (seit dem 21.11.15) wird leider nicht ihr zuhause bleiben. Tintas Problem: Sie hat Verlustangst. Man kann die Maus verstehen. Sie hatte nichts und dann alles. Das ist für einen Hund aus der Tötungsstation, als wären alle Gebte erhört worden. Nun kann sie noch nicht alleine bleiben. Sie hat dann Angst, wieder verlassen zu werden. Vielleicht würde ihr ein anderer Hund Sicherheit geben. Es wäre doch schrecklich, wenn genau ihre große Liebe zu ihrer Familie und die Angst sie zu verlieren, ihr endgültiges Glück zerstören würde.


Koxy

Koxy ist seid 18.7 in seiner Pflegefamilie, er ist nicht Dominant er verträgt sich super mit der 11 Jahren alten Dominaten Schäferhündin, und mit einer Französischen Bulldogge.Er will einfach nur im Garten spielen und draussen liegen. Er ist auch schon im grossen Teich gesprungen und ist geschwommen :liebe033:
Er mag Kinder , ein wenig zieht er noch an der Leine aber man kann ihn halten , sogar kinder.
Er hört super auf sein Name und kann schon sitz, leider ist er sehr dünn aber das bekommen wir hin! Er sieht aus wie ein kleiner Schwarzer Schäferhund , mit seinen 40 cm.Wer möchte diesen Traum Hund???