Pepe


Name: Pepe

Rasse: Mischling

Geschlecht: Rüde

Alter: ca 4 Monate (Stand September 2018)

Größe in cm: ca 30 cm (Stand September 2018)

Aufenthaltsort: Deutschland

Aufnahmedatum: September 2018

Adoptionsstatus: glücklich adoptiert


Meine Geschichte

Update: Pepe ist auf einer Pflegestelle in München!

Der kleine Pepe ist ein goldiger Fratz, aber er will auch ernst genommen werden!

Pepe ist ein junger kleiner Mischlingshund. Er lebt in einer Pflegestelle in Ungarn und wartet sehnsüchtig auf sein eigenes liebes Zuhause für immer!

Pepe steckt voller Energie und Temperament. Er ist intelligent, munter und aufgeweckt. Er spielt (welpentypisch) mit allem, was er findet. Er liebt Menschen, streichelnde Hände und die (viel zu seltenen) gemeinsamen Spaziergänge!
Pepe bettelt um Aufmerksamkeit und möchte gerne im Mittelpunkt stehen. Auf fremde Menschen reagiert er ca. 10 Minuten lang vorsichtig und zurückhaltend, dann traut er sich und findet schnell heraus, wer mit ihm spielen möchte und bei wem Streicheleinheiten zu holen sind!
Auch mit anderen Hunden spielt Pepe gerne, manchmal auch recht wild und ungestüm.
In Pepe stecken auch Anteile einer kleinen ungarischen (Terrier?-)Jagdhunderasse, das sollten seine Interessenten wissen. Hunde dieser Art werden in Ungarn gebraucht, um Mäuse zu jagen und Ratten zu vernichten. Natürlich kann Pepe das (noch) nicht, aber die Anlagen stecken doch in ihm, er wird immer aufmerksam Spuren und Bewegungen verfolgen.

Pepe würde gut zu aktiven Menschen passen! Er mag Kinder. Ein schon vorhandener Hund würde ihm das Einleben erleichtern, aber er wird auch gut allein mit seinen Menschen zurecht kommen und es genießen, wirklich im Mittelpunkt zu stehen.
Eine gute Hundeschule könnte helfen, seinen Jagdinstinkt in gute und spielerische Bahnen zu lenken und ihn so sinnvoll zu beschäftigen und zu fordern.
Es wäre besser, wenn in Pepes zukünftigem Zuhause keine Katzen leben würden.

Pepe könnte schon bald nach Deutschland reisen. Es wäre so schön, wenn liebe Menschen dem kleinen putzigen Kerl ihr Herz und ihr Haus öffnen würden. Pepe könnte in Deutschland in eine freundliche Pflegestelle einziehen, aber natürlich ist ein eigenes endgültiges Zuhause für so einen jungen Hund die beste Lösung! Wer verliebt sich in Pepe?

Er reist geimpft, mit Identifikationschip und EU-Heimtierausweis. Altersgemäß ist Pepe noch nicht kastriert.


Aktuelle Bilder